100 Jahre Kleinmachnow

31.05.2016

Nachdem so gar nichts in Richtung des runden Geburtstages von Kleinmachnow im Jahr 2020 passierte, haben wir der Gemeinde mal einen kleinen Schubs gegeben, denn 100 Jahre Kleinmachnow kann man schon mal feiern…

Im Jahr 2020 wird die politische Gemeinde Kleinmachnow 100 Jahre alt. Der Bürgermeister wird aufgefordert, unter Einbeziehung der gesellschaftlichen Gruppen, das Jubiläumsjahr vorzubereiten. Im I. Quartal 2017 ist ein erstes Konzept hierfür vorzulegen.

Zwar finden sich erste archäologische Hinweise auf eine Besiedlung innerhalb des heutigen Gemeindegebiets bereits um 800 n. Chr., in der Folgezeit siedelten sich weitere Menschen an, aber erst 1920, kurz nach dem Ersten Weltkrieg, wurde aus dem damaligen Gutsdorf eine offizielle Gemeinde mit allen Rechten und Pflichten. Der damalige Gutsförster, Heinrich Funke, wurde der erste Gemeindevorsteher.

Seitdem ist die Gemeinde durch viele schwere Zeiten, einschließlich eines weiteren Weltkrieges und zwei Diktaturen gegangen, bevor sie nach der Wiedervereinigung Deutschlands durch den Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland in einem demokratischen Rechtsstaat angekommen ist.

Im Jahr 2020 steht damit der 100ste Geburtstag der politischen Gemeinde Kleinmachnow an. Dieses Jubiläum soll gerade angesichts der turbulenten Zeiten, die für die Bürgerinnen und Bürger Kleinmachnows mit sehr unterschiedlichen Erfahrungen verbunden waren, würdig begangen werden. Die Vorbereitungen hierfür müssen angesichts der verbleibenden Zeit umgehend angegangen werden. Dabei sollen die im Ort vorhanden gesellschaftlichen Gruppen mit einbezogen werden, beispielsweise der Heimatverein Kleinmachnow e. V., die Lokale Agenda 21 mit der Gruppe Kultur und Bildung, die lokalen Schulen, die Jugendgruppen und die Museumsinitiative.

Teilen Sie diese Meldung